Blockchain Competition verdoppelt Preissumme

22. February 2018

Die Blockchain Competition in Zug vergibt dieses Jahr zwei Preise: im Bereich "Blockchain for Finance" und im Bereich "Blockchain for Real Estate". Auch das Preisgeld verdoppelt sich. Beide Awards sind auf jeweils 100'000 US-Dollar dotiert.

 

(Source: Blockchain Competition)

Die Blockchain Competition in Zug geht in eine weitere Runde – dieses Jahr mit doppelt so hoher Preissumme, wie die Veranstalter Lakeside Partners und Inacta mitteilen. Letztes Jahr betrug das Preisgeld 100’000 US-Dollar. Im letzten Wettbewerb seien 100 Bewerbungen aus 31 Ländern eingegangen. 2018 gebe es nun zwei Hauptpreise: einer in "Blockchain for Finance", einer in "Blockchain for Real Estate". Beide Preise seien auf 100'000 US-Dollar dotiert, heisst es weiter.

"Im vergangenen Jahr haben Teams von Studenten bis hin zu bereits finanzierten Start-ups sehr interessante Projekte in der Versicherungsbranche zusammengestellt", schreibt Daniel Rutishauser, Head of Blockchain and Financial Services bei Inacta. "In diesem Jahr sind die Möglichkeiten für die Finanz- und die Immobilienbranche noch grösser."

Der Verband Swiss Fintech Innovations unterstütze den Preis Blockchain for Finance, dem 17 Banken angehören, heisst es weiter. Unterstützer des Preises Blockchain for Real Estate sei die Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site und die International Blockchain Real Estate Association.

Einsendeschluss für Blockchain for Finance ist der 31. Mai 2018. Vergeben wird der Preis am 14. und 15. September in der Samsung Hall in Zürich. Die Einreichungsfrist für Blockchain for Real Estate endet am 30. Juni. Die Verleihung dieses Preises findet am 7. und 8. November in Zug statt.

Zurück