Erster NFT Drop des EVZ innert 24 Stunden ausverkauft

31. August 2022

31. August 2022, Zug. – Seit 1967 steht der EVZ für spannende Eishockey-Action, jetzt schlug er ein neues Kapitel auf. Sein unverkennbares Markenzeichen, der Stier, machte eine digitale Wandlung durch und erschien im Rahmen des ersten NFT Drop des EVZ als digitales Sammlerstück. Die einzigartigen 67 «Platin EVZ Bulls» waren innert 24 Stunden ausverkauft – der Erlös kommt dem EVZ Nachwuchs und dem Ausbildungskonzept «The Hockey Academy» zugute. Es freut uns, zusammen mit unserem Venture Tokengate dieses erfolgreiche Projekt als Partner realisiert zu haben. Die zweite NFT-Serie des EVZ steht bereits vor der Tür – der NFT Gold Drop wird noch diesen Herbst erfolgen.
 

Am 29. August 2022, fand im SHED Zug der zweite Inacta Innovation Circle statt. Das Potential und die Möglichkeiten der Tokenisierung im Sportbereich standen im Zentrum, wobei der NFT Platin Drop des EVZ besagtes Potential sogleich eindrücklich demonstrierte. Die 67 NFTs verkauften sich innert 24 Stunden – über den Marketplace unseres Ventures Tokengate, welches das «Platin EVZ Bulls»-Projekt mit den benötigten technologischen Lösungen ermöglichte. Zudem fungierten die neu gegründete EVZ Gönnervereinigung «Sixtyseven’s» und Inacta als Partner von «Platin EVZ Bulls».

Ibrahim Can, Leiter Marketing & Verkauf beim EVZ: «Der EVZ steht der boomenden Blockchain-Technologie offen und neugierig gegenüber. NFTs erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit und das Interesse wächst. Nun startet auch der EVZ, als erster Profi-Eishockeyclub in der Schweiz, mit einer eigenen NFT-Kollektion, um diesen Weg der Digitalisierung als Vorreiter mitzugehen! Der Erfolg unserer ersten NFT-Serie freut mich daher besonders, weil damit die EVZ Nachwuchstalente unterstützt werden – der EVZ mit seiner ausgeprägten Ausbildungsphilosophie investiert aus Überzeugung sehr viel in den Nachwuchs und in die Ausbildung seiner Spieler. Sinniger kann man unsere Ausbildungsphilosophie mit dem Potential der Blockchain Technologie kaum zusammenbringen.»
 


Für den EVZ Nachwuchs

Die erste NFT-Serie des EVZ umfasste 67 NFTs mit jeweils einem einzigartigen EVZ Stier – daher der Name «Platin EVZ Bulls». Der Erlös aus dem Verkauf der NFTs kommt dem EVZ Nachwuchs und dem Ausbildungskonzept «The Hockey Academy» zugute. Ein NFT wurde für USD 970 verkauft. Jeder Käufer profitiert über den Sammlerwert hinaus von attraktiven Zusatzleistungen – eine Einladung an die EVZ Party mit den Spielern der ersten Mannschaft im SHED Zug, eine exklusive SHED Barmembership und ein einzigartiger EVZ Platin Puck sowie zukünftige NFT Airdrops.

Nach diesem erfolgreichen ersten NFT Drop – der Platin Drop – wird noch diesen Herbst der NFT Gold Drop folgen. Weitere Informationen hierzu folgen in den nächsten Wochen.
 

EVZ Gönnervereinigung «Sixtyseven’s»

Die Lancierung der NFT-Serie des EVZ wurde zudem von der neu gegründeten EVZ Gönnervereinigung «Sixtyseven’s» als dritter Partner neben Tokengate und Inacta unterstützt. «Sixtyseven’s» ist ein Blockchain Enterpreneurs Club in Zug, der als Think-Tank agiert und Ideen und Projekte entwickelt, welche die Blockchain-Technologie fassbarer machen. Gründer der «Sixtyseven’s» sind die drei Zuger Unternehmer Cédric Schmid, Reto Riser und Daniel Arpagaus. Im Vorstand der «Sixtyseven’s» sitzt auch Ralf Glabischnig, Managing Partner von Inacta. Auch sie referierten gestern Abend im Rahmen des Inacta Innovation Circle zum Thema Tokenisierung im Sportbereich.
 

Innovative Ventures aus dem Crypto Valley

Der Inacta Innovation Circle bietet jungen innovativen Ventures aus dem Crypto Valley eine Plattform. Nach der erfolgreichen Lancierung des Innovation Circle Anfang August setzte sich der Referenten-Reigen des zweiten Innovation Circle neben den vorgenannten Zuger Unternehmern aus Tom Rieder, Managing Partner von Tokengate, und Christian Di Giorgio, Head DLT Solutions von Inacta, zusammen. Rieder präsentierte die NFT-Serie «Platin EVZ Bulls» und abschliessend eröffnete Di Giorgio Einblicke in das Erfolgsprojekt Swiss Crypto Stamps 2.0 der Schweizerischen Post, für das Inacta ebenfalls die technischen Lösungen bereitstellen konnte.

 

Pressekontakt Inacta

Jennifer Arman
+41 41 725 08 86
jennifer.arman@inacta.ch

EVZ Medienstelle

Jannine Kamm
+41 41 725 31 06
j.kamm@evz.ch

WEITERFÜHRENDE LINKS

 

ÜBER INACTA

Digital, dezentral, innovativ – Die 2009 gegründete Inacta AG mit Sitz in Zug ist ein unabhängiges Schweizer IT-Unternehmen. Mehr als 100 erfahrene Digitalisierungsexperten unterstützen Organisationen aus der Versicherungs-, Banken-, Immobilien- und Gesundheitsbranche. Inacta steht etablierten Unternehmen sowie Start-ups mit Consulting, Project Management und Software Development zur Seite. Als langjähriger führender Technologie-Anbieter setzt Inacta auf state-of-the-art Methoden und führt zahlreiche Blockchain-Projekte weltweit an.

 

ÜBER TOKENGATE

Für Kunden und Investoren vereinfacht Tokengate die Welt der Blockchain und der tokenisierten Vermögenswerte sowie des Metaverses. Seit 2018 leistet Tokengate Pionierarbeit auf dem Gebiet des Web 3.0 und bietet Ausgabe und Betreuung von Tokens sowie Beratungsdienstleistungen an.