Digital Health: Innovative Lösungen für das Spitalwesen der Zukunft

Digital Health-Event
Scroll down for more

Wann:

29. Mai 2024
16:00

Wo:

The Circle Convention Center
The Circle 41
Flughafen Zürich
8058 Zürich

Das Schweizer Gesundheitswesen sieht sich mit erheblichen Herausforderungen konfrontiert. Gerade das Spitalwesen befindet sich in einer regelrechten Krise. Immer wieder ist in der Presse von Spitälern zu lesen, welche sich in finanzieller Schieflage befinden. Dabei rückt auch die IT bei den Spitälern zunehmend in den Fokus. Gesundheitseinrichtungen sind jetzt gefordert, sich für diese Situation vorzubereiten. Es bedarf wirksamer Entlastungsstrategien und einer klaren Positionierung der IT im Spitalumfeld.

Von einer strategischen Einordnung…

Diese Thematik der Herausforderungen im Spitalwesen haben wir an einem Inacta Expert Talk aufgenommen und den Event “Digital Health: Innovative Lösungen für das Spitalwesen der Zukunft“ organisiert.  An der Veranstaltung vermittelten Experten wertvolle Einblicke in die strategischen und technologischen Herausforderungen sowie Chancen der digitalen Transformation im Spitalwesen.

Der Event hatte ein spannendes Programm mit hochkarätigen Speakern zu bieten, die mit ihren umfangreichen Erfahrungen und ihrem Fachwissen den Expert Talk bereichert hatten. Nach einer kurzen Begrüssung und Einführung stellte Michael Willer, selbständiger Berater im Gesundheitswesen, Stiftungsrat Rehaklinik Rheinfelden, ehemaliger CEO Sympany, spannende Gedanken und Analysen zu den stationären Spitalleistungen vor. Zudem präsentierte er interessante Ansätze zu wirkungsvollen Entlastungsstrategien bei steigender Belastung im Spitalbetrieb.

Danach folgte Jürgen Müller, Gründer und selbständiger Berater Swiss Healthcare Performance Group, welcher die Positionierung der IT im Spitalumfeld behandelte. Dabei ging er insbesondere auf seinen Ansatz «IT als Enabler» ein.

… bis zu konkreten Use Cases

Martin Busl, Geschäftsleiter Schweiz der TCG Informatik AG, und Peter Summermatter, Unternehmensinhaber i-engineers AG, präsentierten danach spannende Use Cases aus Spitälern. Martin Busl zeigte dabei anschaulich auf, wie Mitarbeitende eines Schweizer Spitals durch den Einsatz von DocProStar (Softwareprodukt von TCG) innert weniger Stunden Prozesse selbständig automatisieren können. Peter Summermatter sprach eindrücklich von der hohen Komplexität aber auch schieren Power der Health Engine von the i-engineers.

Zuletzt sprach Fabian Seimer, Head of Input Management der Inacta AG, über zielgerichtete Beratung für mehr Effizienz im Spitalwesen. Dabei stellte er auch die Inadox-Produktpalette der Inacta vor und legte dar, wie diese Produkte Spitälern helfen können, ihre Prozesse effizienter zu gestalten.

Nach einer abschliessenden Q&A-Runde mit allen Speakern konnten sich die Gäste bei einem entspannten Apéro austauschen und über die vorgestellten Ideen und Ansätze diskutieren.